Die Sommerferien haben wohl fast alle schon vergessen - 4 Help VR – Erste Hilfe Kurs in virtueller Realität
Blog, Paramedicus im Einsatz

Die Sommerferien haben wohl fast alle schon vergessen

Die Sommerferien haben wohl fast alle schon vergessen – ich meine „fast alle“, denn wir können uns an jeden Moment aus dieser Zeit erinnern. Wir haben etwas Einzigartiges gemacht! Vor allem für euch, aber auch für uns. Wir haben an einem großen Projekt teilgenommen, einem Sommerferienunternehmen. Habt ihr von Polsats „Sonniger Station“ gehört? Wir waren auch jedes Mal dabei, vom ersten Treffen an der Ostsee bis zur letzten, abschließenden Veranstaltung. An 7 Wochenenden waren wir mit euch in Kołobrzeg, Ustroń Morski, Jarosławiec, Hel, Olsztyn, Jantar und Stegna. Überall war es großartig, trotz des nicht immer passenden Wetters trafen wir viele wundervolle Menschen, die bereitwillig ihre Erfahrungen mit uns teilten, oft schockierend, wenn es um Erste Hilfe ging.

Die Angaben, die wir über dieses Ereignis gesammelt haben, sind für uns schockierend. An einem Tag der Veranstaltung besuchten fast viereinhalbtausend Menschen die sonnige Station – darunter die älteren, jüngeren und die jüngsten. Jeder von ihnen hatte die Gelegenheit, die eigenen Kräfte in unserer virtuellen Realität zu erproben und im Klima des Strandes, umgeben vom Rauschen des Meeres, ein Menschenleben zu retten.

Die Zusammenarbeit auf vielen Ebenen mit einer Vielzahl von Menschen, denen wir noch einmal „Dankeschön“ sagen möchten, gab uns das Gefühl, eine gute Arbeit geleistet zu haben. Das Engagement des gesamten Teams hat unsere Überzeugung bestätigt, dass das, was wir tun, gut ist! Übrigens hatten wir auch eine tolle Zeit mit euch.

Begleitende Unternehmen wie Polkomtel (PLUS), PZU, TOPR, WOPR und 4H sorgten dafür, dass niemandem die Attraktionen, Überraschungen und natürlich Gadgets für die Jüngsten ausgehen. Ich erlaube mir aus den vielen Aktivitäten und Aktionen, die alle nur schwer beschrieben werden können, diejenigen hervorzuheben, die das Interesse am stärksten geweckt haben: die zur Sicherheit beitragenden „Niestraszki PZU“, die während der gesamten Dauer der Veranstaltung organisierten Spiele für Kinder, die Beratungen und prophylaktischen Untersuchungen aus den Bereichen Dermatologie sowie Physiotherapie für alle Interessierten, Beachvolleyball, Spielturniere und unser bescheidenes VR-Zelt.

Wieso also haben wir hieran teilgenommen? Nun, womöglich, um sich in der kommenden Saison weniger Sorgen um die Anzahl der Ertrinkenden machen zu müssen, um die Statistiken der Einstellung der Bürger zum Erste-Hilfe leisten zu verbessern, um den Jüngsten das Bedürfnis des Erste-Hilfe-Leistens zu vermitteln. An all den Tagen, an denen ihr mit uns am Strand wart, haben wir alles getan, von Anfang an bis zum letzten Teilnehmer, damit ihr euch sicher fühlt. Und das nicht nur bei uns am Strand, wo stets ein Rettungsassistent oder Ausbilder in der Nähe ist, sondern auch immer nach der Rückkehr aus dem Urlaub, zu Hause, in der Arbeit oder in der Schule.

An alle, die uns besucht haben, die ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben und oft ein Lächeln hinterließen, an alle, denen wir helfen konnten und die uns wieder geholfen haben, ein herzliches… bis zum nächsten Jahr!


Archiv

Facebook
YOUTUBE
YOUTUBE
LINKEDIN
Instagram