Das Große Orchester spielt weiter - 4 Help VR – Erste Hilfe Kurs in virtueller Realität
Blog, Paramedicus im Einsatz

Das Große Orchester spielt weiter

Das Große Orchester spielt weiter

Weihnachten liegt hinter uns. In der Luft ist jedoch eine besondere Atmosphäre zu spüren, eine festliche Atmosphäre. Man könnte fast sagen eine orchestrale. Mit jeder Minute kann man ihre Anwesenheit stärker spüren.

Und so startet die große Maschinerie des Guten, deren Teilnehmer auch wir sind. Menschen mit guten Herzen versammeln sich zahlreich in vielen Städten Polens, um gemeinsam zu feiern, Musik zu hören und ein paar Groschen für die Kinder zu spenden. Andere bleiben vor den Fernsehern und beobachten die aktuellen Ereignisse. An diesem Tag gibt es nicht eine Person, die keinen Freiwilligen mit einer Spendendose, treffen würde. Alle Spendendosen sind wie immer mit dem charakteristischen Herzen beklebt.

Es ist ein ziemlich kühler Morgen am 12. Januar 2020. Unseren Breslauer Hauptsitz haben schon längst die Teams von gutherzigen Menschen verlassen und sich auf ihren Weg gemacht. Drei Teams und drei Städte. So wie auch im vorigen Jahr haben wir unsere VR-Standpunkte in den WOŚP Zentralen in Krakau, Breslau und Warschau aufgestellt.

Obwohl die meisten schon das Finale vergessen haben, spielt die bekannte „WOŚP“-Melodie immer noch in unseren Köpfen. An diese Momente erinnern wir uns immer sehr gerne. Mit jeder weiteren Meldung sind wir stolz darauf, dass wir erneut die Möglichkeit hatten mitzuspielen. Auch erfüllt es uns mit Stolz, dass wir als Polen an diesem besonderen Tag vereinigt sind.

115 362 894 – und es wird immer noch gezählt. Mit dieser Rekordsumme können wir heute prahlen. Im Durchschnitt sind es etwas mehr als 3 zł pro Einwohner unseres Landes. Aber wie wir wissen, spielt das Orchester ja auf der ganzen Welt. Es mag vorkommen, als ob die Summe nicht groß ist, aber es ist genau das Gegenteil. Das Ziel des diesjährigen 28. Finale ist natürlich sehr nobel und steht im Einklang mit unserer Mission – der Kauf neuster Technologie, die dem Retten von Kinderleben dienen soll.

Meine persönliche Reflexion

Schon von klein auf kann ich mich daran erinnern, wie ich vor dem Fernseher bis 23 Uhr die Ereignisse direkt aus dem Studio in Warschau und ganz Polen verfolgt habe. Als ich dann Rettungswesen in Łódź studiert habe, wurde mein Kontakt mit WOŚP greifbarer. Insbesondere blieb mir der Pädiatriekurs im Kinderkrankenhaus an der Spornastraße in Erinnerung. Nahezu jedes Bett auf der Station, jeder Kinderwagen, Inkubator, Respirator, jede Pumpe und viele, viele andere medizinische Ausrüstungsstücke waren mit dem Logo in Form des HERZENS des Großen Orchesters der Weihnachtshilfe gekennzeichnet. Diese ausdruckslose, grau- oder beigefarbige, keineswegs an die uns bekannten Gadgets erinnernde Medizinausrüstung, veränderte dadurch ihre Charakteristik. Dank diesem Logo wurde sie freundlicher. Dies war aber nicht das Resultat der roten Farbe des WOŚP-Logos. Eher was es die Tatsache, dass ihr Kauf dank der Herzensgüte anderer Menschen möglich war. Ich habe auch die Anzahl der sichtlich „gesegneten” Herzen bewundert. Es kam mir fast vor, als ob das ganze Krankenhaus von WOŚP gestiftet worden ist. Nur das obskure Gebäude schien ein staatliches zu sein.

Und so spielen wir weiter. Wir lernten mitsamt unserem VR-System Menschenleben zu retten. Die Zentren dieser einzigartigen Städte füllten sich mit Leuten, die unsere Zelte mit großem Interesse besuchten. Trotz der Kälte hatten alle ein Lächeln auf ihren Gesichtern und waren glücklich. Die festliche Stimmung des lautstark spielendes Orchesters teilte sich allen mit.

Bis zum nächsten Jahr!

Besuche uns auf:
https://www.facebook.com/4helpvr/

Archiv

Facebook
YOUTUBE
YOUTUBE
LINKEDIN
Instagram